Bewerbungsphase verpasst?

Kein Problem. Es gibt noch viele Restplätze.

Vorteile eines IAESTE Praktikums

  • Keine aufwändige Praktikumsplatzsuche
  • Erleichterung bei Formalitäten (Visum, etc.)
  • Unterkunft wird in der Regel organisiert
  • Betreuung vor Ort (Ausflüge, Parties, etc.)
  • Bezahlung deckt landestypische Lebenshaltungskosten
  • Fahrtkostenzuschuss für Reisen in außereuropäische Länder
  • Hilfe bei der Bewerbung
  • Erfahrungsberichte früherer IAESTE-Outgoer
  • Hilfe bei Fragen zur Praktikumsvorbereitung

Mit IAESTE ins Ausland

Das IAESTE Lokalkomitee Potsdam vermittelt Fachpraktika im Ausland für Studierende der Universität und der Fachhochschule Potsdam in allen technischen und naturwissenschaftlichen Fachrichtungen.
Es gibt sowohl Plätze in der Industrie als auch an Forschungsinstituten. Die meisten IAESTE-Praktika dauern etwa 2-3 Monate und finden oft in den Sommermonaten statt. Die Praktika werden grundsätzlich bezahlt; der Verdienst richtet sich dabei nach den landestypischen Lebenshaltungskosten. IAESTE übernimmt für die Praktikanten die Wohnungssuche und erledigt alle notwendigen Formalitäten. Dieser Service ist für in Deutschland eingeschriebene Studenten kostenlos. Ermöglicht wird dies durch die Eingliederung des IAESTE-Programms in den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Wie bekomme ich ein Praktikum über IAESTE?

Idealerweise habt ihr mindestens 2 Fachsemester absolviert, um im Unternehmen angemessen mitarbeiten zu können. Ist diese Bedingung erfüllt, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten, ein Praktikum über IAESTE vermittelt zu bekommen:

Das reguläre Bewerbungsverfahren
Durch Abgabe einer Online-Vorabbewerbung zum Beginn des Wintersemesters wird jeder Interessent in den Bewerberpool aufgenommen. Abhängig von den angegebenen Randbedingungen (Länderwünsche, Zeitraum, Qualifizierungen) bieten wir euch dann passende Praktika an, aus denen ihr eure Favoriten auswählt. Wir versuchen anschließend eure Wunschplätze auf den Tauschkonferenzen zu ergattern und informieren euch anschließend. Erst jetzt müsst ihr euch bindend festlegen, ob ihr den angebotenen Platz annehmen wollt.

Die Deadline für die Abgabe einer Vorbewerbung ist jedes Jahr am 30. November. Die vermittelten Praktika finden dann im darauffolgenden Jahr (meist in den Sommermonaten) statt.
Der Ablauf des regulären Bewerbungsverfahrens wird im Abschnitt Bewerbung noch einmal genau beschrieben.
Direktbewerbung für Restplätze
Die IAESTE Betreuerin in Zypern ist sehr engagiert und war rund um die Uhr
erreichbar, falls man ein Problem hatte.
Zypern 2015
Wahrlich eine einmalige Erfahrung.
Thailand 2015
Dieses Land, dass kaum jemand kennt, überrascht mich jeden Tag aufs Neue.
Tajikistan 2015
Mehr Meinungen gibt es in den ausführlichen Erfahrungsberichten

Bezahlung

Die Praktika werden vom Arbeitgeber vor Ort so bezahlt, dass die Lebenshaltungskosten im jeweiligen Land gedeckt sein sollten (Unterkunft und Lebensmittel). Die Auszahlung erfolgt eigentlich immer in bar und gegen Ende des Monats. Reisekosten und Reisevorbereitungskosten (Visum, Impfungen, Versicherung etc.) müssen selbst getragen werden, wobei es für die Reisekosten außerhalb der EU die Möglichkeit der Bezuschussung gibt.

Betreuung in Deutschland

  • Betreuung während der gesamten Bewerbungsphase
  • Vermittlung der Praktikumsplätze
  • Hilfe bei Bewerbungsunterlagen

Betreuung im Gastland

  • Organisation der Unterkunft
  • ggf. Abholung bei Anreise
  • ggf. Abholung und Begleitung am ersten Arbeitstag
  • Organisation eines Freizeitprogramms
  • Hilfestellung/Ansprechpartner bei (fast) allen Angelegenheiten

Noch Fragen?

Du hast noch weitere Fragen zum Auslandspraktikum mit IAESTE?